Leadership = Führung übernehmen & nicht, wie ein Hündchen auf das Stöckchen zu warten

Ups – ja – sorry – bissale provokant – aber das war letztens mal wieder so eins meiner Aha-Erlebnisse – und die Erkenntnis, warum ich mit manchen Menschen einfach nicht kann – jetzt speziell im Bereich Business betrachtet.

Eins noch vorweg – ich habe gemäß Human Design 3 Spezialisierungen = definierte Kanäle – einer davon war mir schon immer bewusst = war immer schon „mein Thema“ = Führung. Da gab es meine Mutter, die Zeit ihres Lebens sich selbst als Märtyrerin in Szene setzte und mir immer wieder predigte, dass eine Frau ohne Mann nichts wert sei.

Ja – ich hab es lange Zeit geglaubt – und gedacht, ich könnte mich in einer Partnerschaft verwirklichen – und war 3x kläglich gescheitert = geschieden. 1993 spielte ich erstmals mit dem Gedanken, mich selbstständig zu machen – und da durfte dieser mein Führungskanal endlich hervor treten.

In meinem Seminaren gab ich die Richtung vor – in dem, was meine TeilnehmerInnen lernen wollten, schrieb ich die Skripten – ich fand auch meine ganz persönliche Art zu unterrichten – live und vor Ort.

Nach meiner letzten Scheidung ging ich wieder zurück in unselbständige Jobs – einfach auch, weil ich des Kämpfens müde war – und mich mal wieder etwas erholen wollte von den Anstrengungen der letzten Jahr(zehnt)e.

Was hat das jetzt mit Führung zu tun?

Ich versuchte lange Zeit, mich in Beziehungen unter zu ordnen – was mir im privaten Bereich nur schlecht gelang – und letztendlich wars oftmals so – jetzt nicht nur in einigen meiner Ehen – so, dass sich meine Partner auf mich verließen – und in manchen Bereichen die Kontrolle an mich abgaben.

Was jetzt dem Angelernten widersprach – und dann auch immer wieder scheiterte – seit meiner letzten Trennung ist endgültig klar – nur mehr auf gleicher Augenhöhe – und wenn es so einen Partner nicht gibt, dann bleib ich eben alleine.

Businesstechnisch stand ich auch immer in 2. Reihe – aber ich gab immer Alles – in meiner letzten Ehe organisierte und managte ich in Summe 6 Gewerbescheine – jetzt im Bereich Office – inklusive Buchhaltung und allen Bürobelangen – 3 davon auch noch als meinen eigenen und eigentlichen Job 😉

In meinem letzten unselbstständigen Job lebte ich meinen Dreifachsplit gemäß Human Design voll aus

  • 15 Stunden Standortkoordinatorin
  • 15 Stunden meine eigene Sekretärin
  • 10 Stunden sozialpädagogische Betreuerin

Und daneben lebte ich noch mein Dasein als Hofnärrin des Kaisers aus – für eine Online Plattform – in der ich zuerst für den Support zuständig war – und letztendlich die Assistentin des Vorstands, die mal wieder viel vom Office Management und Marketing übernommen hatte – diesmal ohne Buchhaltung – aber reichte auch so.

Das Alles wurde mir vor Kurzem eben so richtig bewusst – ich war nie der Typ, der treu seinem Herrchen folgte – und hoffte, dass dieser mal nen Knochen zuwirft – schon gar nicht im Business. Unternehmensführung heißt nicht umsonst so – da geht es darum, sein eigenes Unternehmen zu führen.

Und daher kann ich auch mit so vielen dieser neuen – und teilweise selbst ernannten – Gurus nicht, die selbst wegen jeder Kleinigkeit zu ihrem Coach und/oder ihrer MentorIn laufen – und nachfragen, was sie jetzt als nächsten Schritt machen sollten.

Sorry, solche Geschäfts“Führer“ kann ich einfach nicht ernst nehmen.

Wenn du dir ein Business aufbauen willst, dann sei dir auch bewusst, dass du die Führung zu übernehmen hast – alles andere ist kein Business, sondern Spielerei mit einem unternehmerischen Mascherl.

In dem Beitrag auf Facebook, der mich zu diesem BlogBeitrag veranlasste ging es auch um „Folgen“ – mit der Frage – wem oder was folgst du – und das war dann mein großes Aha Erlebnis – ich folge schon lange niemanden mehr – also

  • weder, dass ich wem treu ergeben hinterherlaufe und auf das Stöckchen hoffe
  • noch gibt es wirklich Menschen, die ich als Vorbild habe, weil sie schon dort sind, wo ich hin will – und die meinen ethischen und moralischen WerteVorstellungen entsprechen.

Da ist die Luft eher recht dünn, bin ich grad drauf gekommen.

Es gab LehrerInnen und MentorInnen, die mich auf meinem Weg begleitet haben – und die sind teilweise auch noch – meist nur mehr virtuell – an meiner Seite – aber ich habe mir schon lange keine/n neue/n WegBegleiterIn mehr gefunden.

Da war

  • der Rhetoriktrainer, der mich einige Zeit begleitete und mir letztendlich ein guter Freund und Kollege wurde
  • die Trainerin für MS Office und PageMaker und Corel und einiges andere mehr, die mich dann auch dazu brachte, an einer Trainerschulung teil zu nehmen – und dadurch mein Leben von Grund auf zu ver.ändern
  • der Trainer in dieser Trainerschulung, der mich auch danach noch einige Zeit begleitete – und mir viel von dem spiegelte, was in mir selbst schlummerte
  • die ReikiMeisterin, bei der ich ab dem 2. Grad meine Ausbildung absolvierte
  • die Trainerin, bei der ich andere energetische Heilmethoden kennen lernte und die mir einige Zeit eine gute Freundin war
  • die Trainerin, deren Bücher ich verschlang und danach auch die reale Huna Ausbildung bei ihr absolvierte
  • die TrainerInnen in meiner Human Design Ausbildung – also nicht klassisch, sondern PentaDesign und letztendlich 64keys

Sie waren die Menschen in meinem Leben, denen ich wirklich „folgte“ – die mir Vorbild und Leitstern waren – und an die ich noch immer gerne zurück denke – fast mit einer gewissen Art von Ehrfurcht.

Ja, ich habe Alles hinterfragt – geschaut, was für mich persönlich stimmig und richtig anfühlte – aber sie gaben mir eine Richtung – und begleiteten mich. Sie waren Persönlichkeiten, denen ich mich auch gerne anvertraute – und mich fallweise auch führen ließ.

Und dann gibt es da noch ein paar aus den aktuellen Builderall Communities, die mich begleiten – aber eher in Form von KollegInnen, denn als MentorInnen – wobei

  • im Bereich Affiliate Marketing gibt es schon „die Eine“, von der ich auch schon viel gelernt habe, obwohl sie nur halb so alt ist wie ich
  • und es gibt meinen Mentor, den ich auch schon länger kenne – und von dem ich weiß, dass er ähnlich tickt wie ich
  • und ein paar weitere „Mädels“ die mit wechselnder Intensität an meiner Seite sind

Ich hab mich in den letzten Jahren in zahlreichen Online Gruppen umgesehen – hab mir einige Coaches immer wieder gegeben – bin aktuell auch wieder in 3 Programmen mit drinnen – aber eher halbherzig, weil da eben das fehlt, dass ich sie als echte „Vorbilder“ sehen könnte.

Das ist auch der Grund, warum ich begonnen habe, mein eigenes Online Business auf zu ziehen – weil es mir vorrangig nicht um 6 oder 7-stellige Umsätze geht – sondern um die Menschen an sich – ich will zwar nicht mehr unbedingt 1:1 arbeiten – aber eben Online die unterstützen, die auf ähnliche Art „ticken“.

Ich bin überzeugt davon, dass wir gemeinsam Welten bewegen können – aber ich glaube nicht daran, dass es jedem Menschen in die Wiege gelegt ist, hochpreisige Dinge an zu bieten, die diesen Preis auch wirklich wert sind – und wenn das bei Trainings absolut im Vordergrund steht, ist das nicht meine Welt.

Meine Welt sind Menschen, die

  • noch einen Schubbs brauchen, um in die – für sie richtige -Richtung gehen zu können
  • etwas Aufmunterung brauchen, um sich mehr zu zu trauen
  • sich selbst noch besser kennen lernen wollen
  • deren einziger Zweck fürs Business nicht ist, 6 oder 7-stellige Umsätze zu machen, sondern etwas in die Welt bringen wollen, was ihnen selbst ein Herzensbedürfnis ist

Für mich ist es wichtig – und das ist auch mein Ziel im Business – so eine Art von TrainerIn – und EtWicklungsHelferin – zu sein, wie es vorgenannte MentorInnen für mich waren – nicht das huschi wuschi Geschwafel, was heute oftmals abläuft – sondern wirklich gemeinsam in die Tiefe zu gehen – und die Essenz dessen wieder vor zu holen, was oftmals ganz tief vergraben ist.

Wenn du wirklich bereit und willens bist, dein tiefstes Inneres = dich selbst zu lieben – und dabei Unterstützung suchst – dann wirst du wissen, wie und wo du mich findest 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s