Teil 2a = Noch etwas Grundsätzliches zu Domains für Cheetah von Builderall

Nachdem es immer wieder Thema ist – möchte ich auch hier noch etwas Grundsätzliches ergänzen – nicht nur in Bezug auf Builderall.

Builderall ist nicht nur eine „all-in-one-Plattform“, sondern auch ein AffiliateSystem, das bedeutet, dass du, wenn du Builderall promotest und neue Mitglieder an Bord holst, im ersten Monat 100 % Provision bekommst und ab dem 2. Monat 30 % – solange dein/e direkte/r TeampartnerIn dabei bleibt und die monatliche Gebühr bezahlt.

Ausnahme – bei den € 1 Tests bekommst du dann erst die 100 %, sobald dein/e TeampartnerIn voll einsteigt und den vollen Betrag zahlt – ich nehm an, ist dir auch lieber, als wenn du 100 % von 1 € bekämst – und dann nur mehr 30 % von ihrem/seinen vollen Betrag 😉

Ok – warum erzähl ich dir das?

Weil du auch fix fertige WerbeFunnels zur Verfügung gestellt bekommst – und dort kannst du eine Domain zuweisen / aufschalten – die du dann aber nur dafür verwenden solltest – und die für deine echten Seiten verloren ist.

Das ist das eine – der zweite Fehler, den du machen könntest ist, dass du bei den Einstellungen einen Namen für die SubDomain eingibst, das ist nicht die SubDomain, die zu deiner HauptDomain kommt – sondern der Beginn dessen, was bei kostelosen SubDomains von Builderall dazu kommt.

Ich erklärs dir an einem ganz anderen Beispiel – doch vorab noch – nachstehend der Link zu einem späteren Teil der Serie, wie du deine Domains und SubDomains aufschalten kannst und sollst:

Teil 12 = Domain aufschalten in Cheetah von Builderall = NEU

Beispiel

  • Wenn du das hier lesen kannst, gehe ich davon aus, du wohnst irgendwo, wo du auch einen Internetzugang hast.
  • Diese Wohnung oder dieses Haus hat eine Adresse.
  • Diese Adresse wurde irgendwann einer oder mehrerer Parzellen Bauland in der entsprechenden Gemeinde zugewiesen

Wenn wir das jetzt aufs Internet umlegen, dann ist deine Domain wie eine solche Adresse, die einfach besser aussieht, als wenn da die Parzellennummer von der Katastralgemeinde stehen würde.

Wenn du jetzt nicht in einem Einfamilienhaus wohnst, kann es dann aber auch noch sein, dass es unterschiedliche Stiegen oder Türnummer oder was auch immer gibt – das wären dann quasi die Subdomains, die du anlegen kannst – sie befinden sich im gleichen Haus, aber haben trotzdem noch unterschiedliche zusätzliche Bezeichnungen mit dabei stehen.

Meine ganz persönlichen DomainBeispiele dazu

und dann gibt es noch eine Seite ohne eigene direkt zugewiesene Domain:

Hier gibt es zwar auch eine „schöne“ Domain, die hab ich aber nicht direkt bei Builderall aufgeschalten, sondern nur extern weiter geleitet – du kommst also zur gleichen Seite, wenn du

aufrufst 😉 So sind auch noch Unterseiten von Seiten „schöner“ – und leichter zu merken – benannt:

Und dann gibt es noch Domains, die einfach auf alte Seiten, Magazine oder BlogBeiträge weiter leiten:

Warum liegen einige direkt bei Builderall und andere leite ich weiter?

Weil ich 15 Domains direkt über Builderall verwalten kann – daher hab ich jetzt so „SpaßSeiten“ wie die Kardinalschnitten einfach nicht direkt dort hin transferiert, sondern weiter geleitet.

Diesen 4-er Block, dessen Seiten auf Enerqi und Business4u weiter leiten, das sind dort Unterseiten zu den beiden Projekten – die ich jetzt nachträglich nicht direkt als SubDomains anlegen konnte oder wollte – daher schalte ich einfach weiter.

Und vor allem wollte ich Alles mal selbst ausprobieren, damit ich dann später auch weiß, wie was funktioniert 😉

NameServer

Wenn wir jetzt bei der Postanschrift und der Parzelle in einer Katastralgemeinde bleiben, dann sind die NameServer das EinwohnerMeldeamt – oder das zentrale MeldeRegister – oder wie immer das in den jeweiligen Ländern heißt 😉

Dort liegt auf, welche Adresse = Postanschrift zu welcher Parzelle gehört – und zusätzlich noch, wer aller dort wohnt.

Wenn du dir jetzt irgendwo eine Domain kaufst = eine Adresse zulegst – dann musst du dann auch noch irgendwie fest legen, zu welcher Parzelle diese Adresse gehören soll – wohin jetzt die Post weiter geleitet werden soll, wenn du mir einen Brief schreiben möchtest – oder mich besuchen kommen möchtest.

Wenn du nur weißt, dass mein Haus auf der Parzalle xyz in der Katastralgemeinde abcd steht, müsste die Post jedes Mal suchen gehen, wo sie mich finden – wenn auf dem Brief – oder dem Paket steht, dass ich in der Gemeinde Grafenbach St. Valentin wohne und zwar in der Himmelreichgasse Nr. 9 – dann finden die mich viel leichter.

Daher suchen wir auch im Internet nicht nach sogenannten IP-Adressen, die irgendwem irgendwo gehören könnten, sondern nach Domains – die einer bestimmten Seite zugewiesen wurden.

Jetzt gibt es aber in Builderall noch eine Besonderheit, nachdem es ein AffiliateSystem ist, gibt es auch für die unterschiedlichen Produkte unterschiedliche Werbemittel – und wir haben die Möglichkeit, auch dort unsere eigene Domain zu verwenden = auf zu schalten.

URL

Was ist das jetzt wieder?

Das ist im Prinzip die Adresse, die du in der AdressZeile des Browsers eingibst, um dort hin zu kommen, wo du hin willst – das kann einfach die Domain sein – kann aber auch eine etwas erweiterte Adresse sein.

Umgelegt auf unser Beispiel bedeutet das, du gibst nicht nur die Hausnummer an, sondern auch die Stiege und Türnummer der speziellen Wohnung in der Wohnsiedlung.

SubDomain versus Unterseite

Eine WebSeite ist entweder ein sogenannter OnePager – oder sie besteht aus mehreren Unterseiten, die meist über ein Menü (Header) mit einander verbunden werden.

Einer derartigen WebSeite kann eine Domain zugewiesen werden, aber auch eine SubDomain – siehe Beispiele bezüglich maywald.rocks – zu bestimmten Themengebieten gibt es jeweils WebSeiten mit unterschiedlichen Inhalten – die eines gemeinsam haben – sie hängen mit meinem Familiennamen zusammen.

Das wäre jetzt zum Beispiel maywald.rocks die Bezeichnung für die Siedlung – und die jeweiligen SubDomains sagen aus, dass die Wohnblöcke in dieser Siedlung liegen und welcher Block damit gemeint ist – und dann kämen die Stiegen und Türnummern noch zusätzlich rechts vom (Sub)DomainNamen – also nach dem /

Derartigen UnterSeiten können wir direkt in Cheetah von Builderall KEINE Domains und/oder SubDomains aufschalten = zuweisen – die entstehen automatisch – abhängig vom jeweiligen SeitenNamen, den wir vergeben.

Um sie direkt anspringen zu können, habe ich da externe Domains hin weiter geleitet.

Ich möchte es nochmals an einem Beispiel zeigen – nehmen wir meinen OnlineShop – die Domain lautet

Darüber hinaus gibt es bei der HauptDomain auch jeweils Unterseiten zu bestimmten Themengebieten – die stellen sich dann in der Adresszeile so dar:

Zusätzlich zu meinen eigenen Büchern habe ich begonnen – themenrelevante Bücher heraus zu suchen – diese Seiten werden immer dann ergänzt, wenn ich grad mal wieder eine Idee habe – aktuell gibt es mal nur 3 „fremde“ – bisher:

Und so schaut die Bearbeitungsansicht in Cheetah aus – du siehst das, was vorher rechts vom / stand jetzt hier als Seitenname darunter:

Domain aufschalten Affiliate

Wenn du nicht als Affiliate tätig sein möchtest, überspring bitte einfach diesen Absatz

Du erinnerst dich = business4u.pw

Das ist die Domain, die ich meinen Werbemitteln zugewiesen habe – da gibt es jetzt natürlich auch noch unterschiedliche SubDomains dazu:

Du siehst, dass in jedem Link automatisch die HauptDomain mit drinnen ist – das wird von Builderall autmatisch gemacht, wenn du den ganzen Werbefunnels eine eigene Domain zuweist.

ACHTUNG: eine Domain, die du deinen WerbeFunnels zuweist, kannst du dann nicht mehr für deine normalen Seiten verwenden.

Wie weißt du ihnen eine Domain zu?

Indem du in den Affiliates-Bereich klickst = rechts oben im Menü

und danach im linken Bereich auf Werbefunnel und dort auf Builderall Funnels – dann bekommst du die neue MenüLeiste, in der du deine Domain aufschalten – oder auch trennen kannst

SubDomain für die kostenlosen Seiten bei und von Builderall

ACHTUNG: es kann noch zu einer Fehlerquelle kommen

Ich gestehe, ich wäre nie im Leben auf die Idee gekommen, aber da es jemanden vor Kurzem erst „passiert“ war, möchte ichs auch hier nochmals aufzeigen.

Wenn du keine Domain aufschaltest, wird automatisch von Builderall eine Subdomain vergeben – du erinnerst dich:

Dieser erste Teil wird automatisch aus der eMail Adresse gezogen, mit der du dich bei Builderall registriert hast – wenn du das ändern möchtest, kannst du das hier tun:

In Cheetah hast du rechts oben die ersten beiden Buchstaben dieser deiner eMail Adresse – oder dann deine Initialen, wenn du das schon geändert ha(tte)st – da hin klicken und dann auf Einstellungen:

Hier findest du beim 1. Mal bei Name deine eMAil-Adresse, mit der du dich bei Builderall registriert hast – und unter SubDomain die ersten Buchstaben derselben – beides kannst du ändern.

Das, was du hier unter Subdomain eingibst, kommt bei allen autmoatisch generierten SubDomains von Builderall – konkret eben bei

https://ceteem-kardinalschnitten.cheetah.builderall.com/

  • diese generelle Benutzereinstellung = in meinem Fall = ceteem-
  • der der WebSeite zugewiesene Name = im vorstehenden Fall = kardinalschnitten
  • die autmoatische Endung von Cheetah = cheetah.builderall.com

Noch ein Beispiel einer meiner unveröffentlichten Seiten:

https://ceteem-test-projekt-builderall.cheetah.builderall.com/home

Wie du jetzt eine Domain und SubDomain richtig zuweist findest du unter

Teil 12 = Domain aufschalten in Cheetah von Builderall = NEU

Hier findest du alle bisher erschienen Teile dieses Projektes

Falls du mal deine eigene Webseite basteln möchtest – sichere dir hier deinen Zugang zu Builderall
inkl. kompletten eMail Marketing Programm und sämtlichen Tools, die du für dein Online Business brauchst
ich empfehle dir den Premium Plan – hier kommst du zur PreisÜber

BeitragsBild von kitti851 auf Pixabay


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s