Teil 6 = Boxen und Bilder und Texte in Cheetah

Vorweg nochmal zur Wiederholung – um sichs plastischer vorstellen zu können:

  • Banner ist der KofferRaum
  • Boxen sind die Einkaufskörbe, die du in den KofferRaum stellst
  • darin können sich Bilder und Texte und und und …. befinden

Dann gehen wir mal einkaufen 😉

Wir haben unterschiedliche Banner – je nachdem, was so mal in einer ersten Ebene zusammen gehört – eine goldene Regel für den Beginn = lieber zu viele Banner als zu wenige.

Du kannst dir fertig gestaltete rechts aussuchen – oder ein leeres Banner wählen. Wenn du fertige verwendest, kann es sein, dass irgendwas nicht ganz so funktioniert, wie du es gerne hättest – aber nicht tragisch – ich wollte es nur gesagt haben 😉

ACHTUNG: Noch etwas ist wichtig – bevor du etwas kopierst – also egal, ob Boxen oder ganze Banner – schau es dir vorweg mobil an – und passe es dort so an, wie es für dich richtig und stimmig ist – dann hast du es dann in der Kopie auch schon richtig – ansonsten machst du alle Anpassungen mehrfach

Mobilansicht

Auf die kannst du links oben umschalten

Wenn du beim Erstellen der Seite folgende Regeln beachtest, brauchst du in der MobilAnsicht nur mehr ein paar Abstände ändern:

  • Arbeite mit thematisch zusammen gehörenden Bannern
  • Packe Alles, was zusammen gehört in Boxen
  • Gestalte den Inhalt von Boxen in der Reihenfolge, wie du sie dann auch mobil gerne hätest

Wenn das nicht möglich ist – was es selten ist, weil dir später noch was einfällt, was unbedingt noch dazu gehört – oder was auch immer, dann kannst du das in der MobilAnischt allerdings alles noch ver.ändern.

  • Innerhalb von Boxen kannst du die Reihenfolge mit den Pfeilen nach oben oder unten ändern
  • Innerhalb von Bannern kannst du jeweils ganze Boxen verschieben mit diesen Pfeilen
  • Wenn Bilder zu mächtig sind, änderst du die Seitenabstände

Boxen

Jetzt kommen wir gleich mal zu den Boxen – davon gibt es unterschiedliche – und jeweils verschieden farbige – schau immer auf das entsprechende VorschauBild:

Vorweg mal anhand der ersten 4 Varianten eine Übersicht, warum es einige unterschiedliche Boxen gibt – Variante 5-8 sind wie 1-4 nur mit anderen Farben – usw. Ich zeig es dir nachstehend mit weißem Hintergrund des Banners und darunter mit leicht grauem Hintergrund, damit du siehst, dass die unteren wirklich wieße Hintergründe in den Boxen haben:

Aber – egal, welche Box du auswählst, du kannst Alles ändern – wenn du einen Schatten wieder weg haben willst, musst du auf – „CLEAN“ klicken::

Unabhängig davon, dass Boxen dazu gut sind, Dinge, die zusammen gehören, zusammen zu halten – machen sie auch Sinn, wenn du im Banner ein HintergrundBild hast, auf dem keine Schriftfarbe wirklich wirkt. Dann kannst du eine transparente Box machen, in der du dann den Text rein setzt.

Hier siehst du 2 Banner und das Gelbe ist eine Box, die über beide Banner geht
Hier ist der BannerHintergrund ein Wald – bei der Überschrift 2 hab ich der Schrift einen Schatten gemacht – und der normale Text liegt jeweils in einer leicht transparenten Box.

Bilder

Wenn du Bilder einfügen möchtest hast du 4 Möglichkeiten

  • 3D-Effekt = das Bild bewegt sich, wenn du mit der Maus drüber fährst – siehe ==> HIER
  • Horizontal
  • Vertical
  • Schadow = hier ist automatisch ein Schatten hinzugefügt, der auch einen leichten 3D-Effekt verursacht, aber das Bild bewegt sich nicht – ausschalten kannst du ihn wieder mit SCHATTEN = CLEAN

Texte

Texte einfügen wieder über Neu – Elemente – Texte – und dann die gewünschte Textart in das gewünschte Banner rein ziehen – danach kannst du den Text schreiben wie bekannt. Schau dir eventuell auch nochmals den Beitrag an, indem ich dir gezeigt hatte, wie du die (Über)Schriften generell fest legst:

Teil 4 = Schriften und Banner und Elemente in Cheetah

Wenn die Breite des Textfeldes zu schmal ist, kannst du danach ausserhalb des Textes hin klicken, dann erhältst du eine Umrandung und kannst mit dem Punkt rechts unten die Breite ver.ändern
Um den Text in der Mitte der Box zu zentrieren hast du ein eigenes Symbol in der Bearbeitungsleiste – rechts von den Layern, mit denen du die Reihenfolge der Elemente ausrichten kannst, wenn ev. ein Bild darüber oder darunter liegt – also nicht als Hintergrund.

Folgende Bearbeitungsmöglichkeiten stehen direkt in der TextBearbeitung zur Verfügung – du kommst mit Doppelklick wieder zurück zur Bearbeitung – und es gibt immer einen beschreibenden Text – auch für jene Symbole, die in normalen Textbearbeitungsprogrammen nicht üblich sind..

Wenn du Text verlinken möchtest, kannst du das in der Bearbeitung – indem du den Text markierst und dann auswählst, welche Art der Verlinkung du möchtest:

Du kannst auch Dokumente hochladen und in Texten verlinken

Hier findest du alle bisher erschienen Teile dieses Projektes

Falls du mal deine eigene Webseite basteln möchtest – hier klicken und im 1. Monat für € 1,– testen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s