Ende meiner persönlichen TestPhase

Ich beginne mit einem Geständnis – ja, scheint vielleicht im ersten Moment unpassend – hier in diesem Blog – aber passt perfekt – vertrau mir 😉 Wobei – hol dir einen Kaffee – das wird länger.

Ich war am 30.6.2019 bei Builderall eingestiegen, weil ich damals „zufällig“ gelesen hatte, dass die Preise beibehalten werden – für jene, die zu einem bestimmten Zeitpunkt gewisse Konditionen hatten – und jetzt aktuell auch haben – ich schreib darüber schon unter – grandfathering.

Hier und jetzt mein Geständnis – ich war unsicher, ob das wirklich was seriöses ist – also diese all-in-one Plattform – um den Preis – kanns ja gar nicht geben.

Kurze Zeit später sah ich noch ein Video vom CEO – in dem er meinte – das Ziel seien eine Million Mitglieder – Builderall in jedem Haushalt. Das war ein eher negatives DejaVu – und deshalb blieb ich weiter vorsichtig – hab auch nicht wirklich viel geworben – weil ich will ja niemanden etwas einreden, von dem ich selbst nicht überzeugt bin.

Die Eine oder der Andere werden meine Vorgeschichte kennen – ich war seit der Jahrtausendwende immer wieder in Network Marketing Firmen eingestiegen – grundsätzlich, um die Produkte zu konsumieren – von wenigen war ich restlos überzeugt.

Bei Amway waren es die Reinigungsmittel – andererseits verwende ich selten bis nie irgendwelche KosmetikProdukte – von daher war das EinsteigerPaket etwas, was ich großteils her schenkte, weil ich es nicht bauchen konnte.

Dann gab es Kinotakara – so GesundheitsPflaster – die waren echt gut – aber irgendwann kam ich nicht mehr in meinen Account – und bekam auch keinen Support – also hab ich’s aufgegeben – jetzt habe ich welche ohne Network, von denen ich genauso begeistert bin, wie ich damals war = Balanox

Dann kam Tahitian Noni International – was bei mir nicht wirklich so wirkte, wie es anderer behaupteten – aber ich war zum ersten Mal Teil eines Teams welches zusammen arbeitete – ohne viel Tschaka und TamTam – aber irgendwie löste sich das dann langsam aber sicher auf – und ich bestellte einfach nichts mehr.

Letztendlich dann Organo Gold – wo ich die heisse Schoki und den Mocha liebte – Kaffee konsumierte ich den Latte – auch hier gab es ein Team, wo ich mit den Leuten konnte – und wo ich mich auch wirklich um die Verdienstmöglichkeiten kümmerte und auch einige TeamPartnerInnen warb und betreute – aber irgendwie zerschlug sich auch das – und dann zickte das BackOffice – und ….

Und dann gab es diese OnlinePlattform – diese Geschichte für die selbstbestimmten mündigen Bürger, wo das Ziel war, eine Million Mitglieder weltweit – und in jedem Haushalt mindestens eine Person, die Mitglied ist – und sich ein passives Einkommen aufbauen würde.

Du erkennst die Zusammenhänge zum Einstieg?

Damals war alles anders. Mittlerweile wusste ich ja, dass ich nicht für den Verkauf und Vertrieb geboren wurde – sondern eher im Support meinen Platz hatte – und letztendlich wurde es das dann auch – am 14.9.14 übernahm ich eigenverantwortlich den kompletten Support für unsere Mitglieder.

Das Ganze weitete sich aus in Aufbereitung der WerbeMittel – die Abwicklung des kompletten ZahlungsVerkehrs – und auch die organisatorischen Belange – ich schrieb und veröffentlichte die Newsletter – ich betreute die Mitglieder – ich kommunizierte mit der IT – ich stellte die Werbemittel in unserer Plattform ein – ich stellte ErklärVideos und Unterlagen für unsere Mitglieder bereit und betreute einige Facebook Gruppen – ich war quasi die virtuelle Assistentin des Vorstands – ich selbst bezeichnete mich als die Hofnärrin des KAIsers.

Der Hofnarr = die Person, die dem Herrscher auch die Meinung sagen darf, ohne geköpft zu werden. Ich war in viele Prozesse eingebunden – bis dann Mitte 2016 der neue Vertrieb kam – und alle vorher getroffenen Vereinbarungen umschmiss.

Ich war ent.täuscht – ich hatte mein Ziel verloren – es war unmöglich, es jemals zu erreichen – dann kam noch die Sache, dass eine halbe Stunde vor einem Webinar die vorher getroffenen Vereinbarungen über den Haufen geworfen wurden – das war der Moment, wo ich ernsthaft überlegte, aus zu steigen.

Aber ich ließ mich überreden, doch noch weiter mit zu machen – war Mitte Dezember noch bei einem Meeting in der Nähe von Stuttgart – und hab dann über Weihnachten versucht – nochmal den Karren aus dem Dreck zu ziehen – zu retten, was noch zu retten war – leider vergeblich.

Mitte Januar 2017 schmiss ich das Handtuch – zu diesem Zeitpunkt hatte ich selbst im mittleren fünfstelligen Bereich in das System investiert – und ich wurde für meine unermüdliche Arbeit in Aktien bezahlt – die dann nichts mehr wert waren, als die Firma Ende Januar 2017 Insolvenz anmeldete.

Doch ich versuchte es nochmals – mit Krypto Mining – einer Firma, die es auch schon einige Zeit am Markt gab – und was mir jemand empfahl, dem ich vertraute – letztendlich waren die von gleich auf jetzt auch verschwunden – und dadurch auch das investierte Geld – welches allerdings wesentlich weniger war wie damals – und davon hatte ich mir auch einen Teil wieder auszahlen lassen – frau lernt schließlich aus ihren Fehlern.

Gebranntes Kind scheut irgendwann das Feuer 😉

Irgendwie verständlich, dass ich nie wieder in ein Network einsteigen wollte?

Bei Builderall war das dann anders, weil ich will und werde ein Online Business aufbauen – und hier habe ich alle Tools die ich brauche – alles aus einer Hand – und alles passt zusammen und ist mit einander zu vernetzen – ohne, dass ich zig unterschiedliche Produkte kaufen oder abonnieren muss.

Beim jetzigen englischsprachigen LaunchWebinar hab ich gemerkt, dass es mir bei den Aussagen – in jedem Haushalt – und eine Million Mitglieder – nicht mehr die ZehenNägel aufstellt und ich Zustände bekomme – sondern dass ich mittlerweile so weit bin, dass ich der Firma und dem System großteils vertraue.

Es ist auch kein Network Marketing – es ist ein Affiliate Programm – und ich bin auch nicht angehalten – oder getriggert – Tausende von Euros zu investieren, um mir ein zweites Standbein auf zu bauen – sondern ich zahle meinen monatlichen Beitrag und kann das System benutzen – ich kann auch jederzeit kündigen.

Wobei mir aber auch wichtig war, mit jemanden direkt zusammen zu arbeiten, dem ich bedingungslos vertraue – weil ich ihn genau von damals kenne – und auch weiß, dass wir ähnlich ticken – und ich mich jederzeit an ihn wenden kann – weil er mich auch damals in den Gruppen auf Facebook unterstützte.

Und noch eines ist anders wie früher – ins klassische Network war ich immer eingestiegen, weil mich jemand „geworben“ hat – weil mich jemand überzeugt davon hat, dass das auch für mich etwas sein könnte.

Diesmal war ich auf der Suche nach Tools, die ich brauch(t)e – und ich hab eben bei einem „alten“ Bekannten etwas über Builderall gelesen – er hatte mich nie darauf angesprochen – war mir nie lästig – hat sich nie aufgedrängt – sondern ich hab ihn angeschrieben und um seinen Link gefragt.

Von daher – ich glaub, ich bin so weit, wirklich dazu zu stehen, dass ich von unseren Tools begeistert bin – daher jetzt auch hier mehr Beiträge über den Launch und den Affiliate Contest 😉

Hauptziel ist mein eigenes Online Business – und danach auch anderen HumanEnergetikerInnen zu zeigen, wie sie sich ihr eigenes Online Business aufbauen können – ich lerne also von der Pieke auf – und gebe es danach auch entsprechend weiter – an jene, die es wollen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s