Ziele definieren und erreichen

meinfreundkuWir hatten am Dienstag ein längeres Gespräch, unter anderem über Ziele – über deren Definitionen – und deren Erreichung – und irgendwie waren wir uns einig, dass dies zwar ein großes Thema im Empfehlungsmarketing ist – aber viel zu wenig drauf geschaut wird, dass die Teampartner.innen wirklich an der Hand genommen, um dort hin geleitet zu werden, was wirklich ihres wäre.

Ich hatte mich zu Beginn meiner Tätigkeit mit OrganoGold angeboten – damals kostenlos – genau das zu tun – ich bin Coach mit Leib und Seele – ich hab ein grenz.geniales Analysetool, mit dem ich auch gezielt aufzeigen kann, welche Wege für jeden einzelnen Menschen die zielführendsten sind – und ich liebe den bewussten Umgang mit dem UnBewussten.

Mein Spezialgebiet in Bezug auf NLP war genau Zieldefinition und Zielerreichung – und die, die meine Fähigkeiten und Dienstleistungen bisher in Anspruch genommen haben, sind auch erfolg-&-reich ihren Weg weiter und voran geschritten – und greifen auch immer wieder gerne auf meine umfangreiche und bereichsübergreifende Erfahrung zurück.

Ja – es gehört natürlich immer auch unternehmerisches Denken und normaler Hausverstand dazu, dass man sich nicht in Details verliert, die eigentlich unwichtig – und manchmal auch kontraproduktiv sind – aber es gibt für mich (fast) nichts Schöneres, als gemeinsame Lösungswege zu erarbeiten – und dann auch dabei zusehen können, wenn diese verwirklicht werden.

Na gut – hat nicht sollen sein – oder auch – die Zeit war damals nicht reif dafür – oder das Team war nicht das Richtige, um mich selbst darin verwirklichen zu können. Neues Team – neue Chance – und es wird genau das angenommen, was ich mir vor 2 Jahren so inständig erhofft hatte – ich darf das ausleben, was mich begeistert.

Ich hatte zwar irgendwann beschlossen, dass ich ein OG-Diamant-Schwert möchte – aber wirklich ernst war es mir nie damit – weil es war für mich noch nie erstrebenswert, nach US fliegen zu müssen, um dort zum OG-Ritter geschlagen zu werden. Das ist etwas, was mich genauso wenig anturnt, als überhaupt zu solchen Großveranstaltungen zu fliegen.

Am liebsten bin ich so unterwegs, dass ich theoretisch jederzeit wieder heim fahren könnte – nicht, dass ichs wirklich immer tu – aber die Möglichkeit sollte bestehen. Ich mag nicht in Urlaub fliegen – und ich mag auch nicht „Nichtstun“ – also fahr ich auch schon ewig nicht mehr „in Urlaub“.

Und wenn mich jemand anruft, wenn ich grad schlafen gehen möchte, dann nehme ich mir gerne die Zeit, mit dieser Person auch wirklich noch ne Stunde zu telefonieren, wenn ich den Eindruck habe, dass sie/er das auch wirklich annimmt, was ich beitragen kann, damit sie/er noch glücklicher und erfolg-&-reicher wird.

Im Multi Level Marketing heißt es immer wieder – du brauchst ein Ziel um erfolgreich werden zu können – und dann werden einige Möglichkeiten aufgezählt, was solch ein Ziel sein könnte – meist ist dabei:

  • finanzielle Freiheit
  • mehr Freizeit
  • freie Zeiteinteilung
  • passives Einkommen
  • Livestyle

und dann wird man eigentlich hinaus geschickt in die Welt, um seine Ziele zu verwirklichen. Jetzt arbeite ich ja mit dem Analysetool der Human Design Matrix – und da gibt es einen Begriff, der nennt sich EgoZentrum – und 30 % der Menschheit haben dieses definiert, d.h. sie haben einen starken Willen – und sind prädestiniert dafür, sich selbst Ziele zu setzen – und diese auch zu verwirklichen.

Achja – und die restlichen 70 %?

Naja, die dann eher nicht – denen fehlt dieser ureigenste starke Wille – kann kompensiert werden durch „jetzt erst recht“, was fallweise zu BurnOut führen kann – oder kann in einer Lethargie enden, dieses offene EgoZentrum findet man auch oft bei Menschen, die durch Arbietslosigkeit in eine Lethargie verfallen – oder sogar zu Suchtmitteln unterschiedlichster Form greifen.

Und dann sagt man denen – du musst immer deine Ziele im Auge behalten, dann wirst du erfolg-&-reich werden in diesem Geschäft – und das ist jetzt eigentlich gleich.gültig, um welches Network Marketing Unternehmen es sich handelt – die meisten arbeiten nach dem gleichen Schema:

Such dir ein Ziel und ver.wirk.liche es.

Und wenns hoch her geht, dann schaffen es einige wenige – und die haben in den meisten Fällen ein definiertes EgoZentrum – sprich zählen zu den 30 % der Menschheit – und auch von denen schaffen es nicht alle wirklich alleine, sich die entsprechenden Ziele entsprechend zu definieren, um sie dann auch wirklich umsetzen zu können.

  • Aber wie definiert man Ziele?
  • Wie und was tut man, wenn man ein offenes EgoZentrum hat, um trotzdem erfolg-&-reich zu werden?

Tja – entweder man kanns – oder man sucht sich jemanden, der einen dabei unterstützt 🙂 Meine Master-Practitioner-Diplomarbeiten sind hier nach zu lesen

NLP Master Practitioner – persönliche Arbeit

NLP Master Practitioner – Modelling-Projekt

und sind auch in eins meiner bisher 4 veröffentlichten Bücher eingeflossen:

meinfreundku

Mein Freund KU
bewusste Arbeit mit dem UnBewsussten
Verlag Edition Zaunreiter
ChrisTina Maywald
erschienen 2007


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s